Berau & Hias, Berg & Tal, Gschmå Platzl

Fliegenfischen im Salzkammergut – dieser Sport schwimmt oben auf!

Fliegenfischen, (c) Oberösterreich Tourismus GmbH_Himsl

Die Region um die idyllische Berau Bucht am Wolfgangsee gilt als Eldorado für Sportbegeisterte. Für Ortskenner und Bewegungskönner stellt dies im Gegensatz zu einer stetig beliebter werdenden Freizeitbeschäftigung keine Neuigkeit dar: dem Fliegenfischen im Salzkammergut.

Auf den ersten Blick scheint sich diese naturnahe Sportart kaum von gewohnten Angelerlebnissen zu unterscheiden. Bei näherer Betrachtung fällt jedoch auf, dass Fliegenfischen nicht nur in Oberösterreich mit faszinierenden Eigenheiten überrascht. Alleine der Name dieses Freizeitspaßes schürt Interesse, näher in dessen Facettenreichtum einzutauchen.

Mehr als ein Hobby

Fragen Sie Fliegenfischer und Fliegenfischerinnen, welchen Stellenwert die Sportart in ihren Augen genießt, fallen häufig Wörter wie Leidenschaft oder Lebensweise. Beobachten Sie die stetig wachsende Anzahl an Silhouetten am Ufer der Berau Bucht, überraschen diese Umschreibungen wenig.

Was macht diese Freizeitaktivität so einzigartig?

Ein surrendes Insekt, die Fliege, stellt das Herzstück der Rute beim Fliegenfischen dar. Damit sich diese entsprechend ihrer Veranlagung bewegen kann, benötigen Fischer eine spezielle Schnur mit hohem Gewicht. Dank dieser lässt sich der Köder auswerfen. Zusätzlich unterscheidet sich das restliche Werkzeug von dem des allgemeinen Angelsports. Dies gilt sowohl für die benötigte Rolle als auch für die Angel.

Mit Blick auf diese Unterschiede wird rasch klar, dass beim Fliegenfischen in Österreich und darüber hinaus eine andere Fangtechnik benötigt wird. So muss die federleichte Fliege bewegt werden, um die Aufmerksamkeit der Beute zu erregen. Kein leichtes Unterfangen, lauern über und unter Wasser doch zahlreiche Ablenkungen für den regionalen Tierbestand.

Dadurch avanciert Fliegenfischen im Salzburger Land nicht selten zur Geduldsprobe, die Sportler jeden Alters als unverkennbare Herausforderung begeistert. Auch deshalb, weil blinkende Köder, Lockmittel wie Mais oder der klassische Wurm keinen Teil der Angelausrüstung darstellen.

Natur, Entspannung und Nervenkitzel vereint

Sind Sie auf der Suche nach einem gleichsam ruhevollen und aufregenden Freizeiterlebnis, empfehlen wir Ihnen, Fliegenfischen im Urlaub auszuprobieren. Unsere heimischen Gewässer stellen die ideale Ausgangsbasis hierfür dar.

Doch wir raten zur Vorsicht: Es könnte sein, dass Sie sich mit dem Angelfieber infizieren. Dieses grassiert seit einiger Zeit gut sichtbar an den Uferläufen unserer naturverbundenen Region.